Samurai Fight Team beim Norddeutschen Shooto Meisterschaft 2018

Unser Team beim Norddeutschen Shooto Meisterschaft am 18.11.2018 in Lüdenscheid. Drei Kämpfer von uns haben daran teilgenommen. Ergebnis -zwei mal Bronze und einmal Silber sowie zwei Qualifizierungen für die Deutsche Shooto Meisterschaft, der am 22.12.2018 in Reutlingen im Rahmen der professionellen Shooto Fight Night  stattfinden wird.

Wir gratulieren unsere Shooter ganz herzlich!

Shooto is Ichiban!

OSU!

 

https://www.german-top-team.com/ergebnisse-1-norddeutsche-shooto-meisterschaften/

Samurai Fight Team beim German Top Team Grappling Turnier „Interclub II“

Am 1. Juli fand die zweite Auflage von dem Turnier „Interclub II“, welche von unserem Dachverband German Top Team veranstaltet wurde. Gekämpft wurde sowohl mit Gi (Brasilian Jiu-Jitsu als auch ohne (Luta Livre). Grigori Winizki hat in vier Disziplinen gestartet und hat folgende Ergebnisse erreicht:
1 Platz, Absolut Class Brasilian Jiu-Jitsu
2 Platz, -82 kg Brasilian Jiu-Jitsu 
3 Platz, -91 kg Luta livre NO GI Grappling

Die Ergebnisse sind bereits während des Wettkampfes immer wieder aktualisiert und online gestellt worden und können  auf Smoothcomp eingesehen werden. 

https://kakutogi.smoothcomp.com/jp/event/599/results 

Hier ist der offizielle Bericht von Kakutogi – Fighting Network.

https://www.german-top-team.com/die-ergebnisse-des-interclubs/

Die Ergebnisse des Interclubs II

Kakutogi – Fighting Network

Zum zweiten Mal wurde gestern im German Top Team HQ in Reutlingen das Interclub Turnier im Jiu-Jitsu und Luta Livre abgehalten. 93 Kämpfe waren in beiden Disziplinen zu sehen und vor allem die zahlreiche Teilnahme der Teams Fight Fever Bruchsal, Budokeller Bonlanden und Alpha Fighter Grünsfeld sorgten dafür, dass es im Octagon in Reutlingen heiß herging.

Am Ende des Abends waren 53 Submissions, 21 Siege durch Pflichtenscheide, 15 Siege durch Disqualifikation (Nicht-Antritt, Übergewicht, Regelverstoß) und 4 Siege durch Nichtantritt „Walkover“ die Bilanz und man sah bereits bei den Newcomer und Beginnern technisch sehr anspruchsvolle Matches.

Unser Dank geht an dieser Stelle den Referees Martin Vath, Judith Ruis, Daniel Huchler und Florian Lenz (der eigens zum schiedsen 500 km einfache Strecke gefahren ist). Durch die Mitwirkung von Vertretern aus allen Teams war auch hier wieder seine sehr faire und familiäre Wettkampfstimmung garantiert.

 

Shidokan WM 2018, Ukraine

Hier ist der offizielle Bericht von Kakutogi – Fighting Network.

Sven Fortenbacher ist Weltmeister!

Die Shidokan Weltmeisterschaften am vergangenen Samstag in Uschhorod (Ukraine) brachten Kämpfer aus 18 Ländern im Ring zusammen und auch das German Top Team war mit sechs Athleten bei diesem Ereignis vertreten. Dabei sorgte Sven Fortenbacher für eine Sensation, indem er sich den Titel im berüchtigten Triathlon (Karate/Thaiboxen/MMA) sicherte und beide Gegner aus der Mongolei vorzeitig in Runde 1 besiegte.

Auf den Punkt vorbereitet zeigte sich Fortenbacher von Beginn an sehr stark und sein erster Gegner Bayarsanaa bekam dies sehr schnell zu spüren. Bereits in Runde 1 brachte Fortenbacher den Mongolen zu Boden und beendete den Kampf mit einem Bilderbuch-Armbar in Runde 1. Auch im Finale stand er mit Bataar einem weiteren Kämpfer aus der Mongolei gegenüber, doch auch hier machte Fortenbacher kurzen Prozess. Nach einem harten Drehkick zum Körper ging Bataar zu Boden, nahm dabei noch einen harten Kniestoß zum Kopf und wurde bereits in Runde 1 ausgezählt. Mit dem Weltmeistertitel im Shidokan Triathlon reiht sich der Reutlinger in die Reihe der Champions im Shidokan bei den Kämpfern aus dem German Top Team ein und hat sich hier endgültig an die internationale Spitze durchgekämpft.

Karate Weltmeister Grigori Winizki hatte ebenfalls im Triathlon einen schlechten Start erwischt und unterlag im Auftakt Kampf dem US Amerikaner Adrian Weathersby durch KO in Runde 2. Mit einem KO Sieg in Runde 1 gegen den Kuwaiter Alsabuaei sicherte er sich den Vize-Titel in der Klasse -85 kg und unterstrich damit deutlich, dass auch er zur Weltspitze im Shidokan gehört.

Weitere Platzierungen gingen an Emilija Jaranovic (2. Platz/Shidokan Karate), Edvin Grgic (3. Platz/Shidokan Karate) und Raimond Merz (3. Platz/Kickboxen).

Wir gratulieren den Athleten aus dem German Top Team zu ihren fantastischen Erfolgen!

 

 

 

 

https://www.german-top-team.com/sven-fortenbacher-ist-weltmeister/

 

Alexander (Sascha) Hlybko siegt in Runde 1 durch GnP. Der Sieg geht an Samurai Fight Team!

Hier ist der offizielle Bericht von Kakutogi – Fighting Network.

Harte Shooto-Action bei „Contenders XXIX“

Die 29. Veranstaltung der renommierten und beliebten „Contenders“ Serie von Shooto Germany brachte erneut zahlreiche Kämpfer aus ganz Deutschland und auch aus der Schweiz nach Reutlingen und die Zuschauer sahen durchwegs packende und sehr harte Kämpfe.

Vor allem der Finalkampf in der -83,9 kg Klasse zwischen Konstantin Dubber (Elysium MMA München) und Julian Haeger (Learn2Fight Erlangen) avancierte schnell zum „Fight of the Night“. Im offenen Schlagabtausch feuerten beide Kämpfer aus allen Rohren und waren schon nach kurzer Zeit mit Platzwunden und Schwellungen deutlich gezeichnet. Wer gedacht hat, dass dies ein Grund wäre, um Tempo aus dem Fight zu nehmen, der hatte sich getäuscht. Über fast zwei Runden wogte dieser packende und harte Kampf hin und her, bevor der amtierende Süddeutsche Meister Dubber mit einem Triangle Choke kurz vor Ende der Runde den vorzeitigen Sieg holen konnte. Beide Athleten wurden mit Standing Ovations der Zuschauer für ihren Einsatz belohnt und holten sich zudem zwei der begehrten Sonderauszeichnungen. Konstantin Dubber erhielt den Sonderpreis für die „Beste Submission“ und Julian Haeger wurde für seinen Kampfgeist mit dem „Samurai Spirit Award“ ausgezeichnet. Zwei Kämpfer, von denen man in Zukunft sicherlich noch viel hören wird.

Aber auch in den anderen Klassen war an Action einiges geboten. So konnte z.B. Maciej Gasiorek (Alpha Fighters) den amtierenden Süddeutschen Meister im Schwergewicht Julius Gebele (Atlas Gym Heilbronn) nach zwei Runden durch Punkte bezwingen. Und der Ertinger Milan Stützle (Aufgabe Ringen TSV Erringen) erhielt für seine exzellente Technik die Sonderauszeichnung „Bester Techniker“ des Turniers.

Im Main Event des Tages, einem Profi Shooto Kampf über 2×5 Minuten, konnte der starke Ukrainer Alexander Hlybko (Samurai Fight Team Leipzig) den Reutlinger Lokalmatadoren (Sven Fortenbacher) in Runde 1 durch GnP besiegen. Eine durchaus dominante Vorstellung des Kämpfers von Shidokan Europa- und Weltmeister Grigori Winizki, der damit seine Profibilanz im MMA auf 2-0 ausbaut.

Die Ergebnisse aller Klassen und die aktuellen Shooto Rankings findet Ihr hier:

Ergebnisse „Contenders XXIX“

Deutsche Amateur Shooto Rankings

Bereits in drei Wochen steht die nächste Veranstaltung von Shooto Germany an, wenn die Debütveranstaltung „Rookies I“ den Jugendlichen und Newcomern die Chance gibt, erste Erfahrungen im Shooto zu sammeln und für die Deutsche Rangliste zu punkten. Meldungen für die Wettkämpfe sind ab einem Alter von 16 Jahren möglich und bisher haben Kämpfer aus den Teams Stallion Gym, Renzo Gracie Holland, German Top Team, Frontera BJJ Augsburg, Budokeller Bonlanden, FSS Kampfsportzentrum und Gracie Asslar gemeldet. Es werden also wieder Athleten aus namhaften Teams in Deutschland am Start sein und man sollte die Gelegenheit nicht verpassen, hier erste Erfahrungen im Shooto zu sammeln.

 

 

https://www.german-top-team.com/harte-shooto-action-bei-contenders-xxix/

Der nächster Kampf für unser Sascha steht!

17 Kämpfe bei „Contenders XXIX“

Der kommende Samstag hat es in sich. Bei der 29. Auflage der etablierten Shooto Serie „Contenders“ werden insgesamt 21 Kämpfer aus ganz Deutschland, Ungarn und der Schweiz im Ring stehen und um Wertungspunkte für die Deutsche Rangliste im Shooto kämpfen. Dabei sind auch zwei sehr heiße Profikämpfe im Hauptprogramm. Die aktuellen Brackets der Amateurkämpfe könnt Ihr hier auf Smoothcomp einsehen.

Vor allem aus Sicht des Gastgebers German Top Team geht es hier um die Wurst. Nach einem etwas „müden“ Start in die Saison bei den Süddeutschen Meisterschaften sind nun gleich fünf Fighter am Start. Neben drei Amateurkämpfern stehen mit Markus Held und Sven Fortenbacher aber auch zwei Profikämpfer im Programm und beide bekommen es mit einer mehr als starken Konkurrenz zu tun.

Markus Held, der zuletzt sein Profidebüt bei „We Love MMA“ in München nach Punkten verlor, wird alles daran setzen gegen Muhammet Yilmaz von der Tiger Akademie in Nürtingen wieder auf die Erfolgsspur zu kommen. Yilmaz war der Kämpfer, der seinem Teamkameraden Sven Fortenbacher bei den Shooto Europameisterschaften mit einer krachenden Rechten die Augenhöhle gebrochen hatte. Ein Mann also, der ordentlich Dynamit in den Fäusten hat. Wir dürfen gespannt sein, wie Held gegen den schlagstarken Yilmaz bestehen wird und sehen einem regelrechten Feuerwerk entgegen.

Kein bisschen langsamer wird es im Main Event zwischen Sven Fortenbacher vom German Top Team und dem Ukrainer Alexander Hlybko vom Samurai Fight Team Leipzig, der von Shidokan Europa- und Weltmeister Grigori Winizki trainiert wird. Beide Kämpfer konnten ihr Profidebüt im MMA gewinnen, wobei Hlybko mit einem TKO Sieg seine Schlagkraft enorm unter Beweis gestellt hat. Fortenbacher hingegen war mit Submission in Runde 1 bei „We Love MMA“ in Ludwigshafen siegreich und brennt auf diesen Kampf, gegen einen starken und voll austrainierten Gegner.

Die Fans dürfen sich auf insgesamt 17 Kämpfe am Samstag im German Top Team in Reutlingen freuen. Karten sind bei den Kämpfern oder online über unseren Partner Ticketino erhältlich.